+49(0) 3304 522 0808 info@xenia.coffee

Die Wärmebrücke ist ein ganz zentraler Teil im Gesamtkonzept der Xenia. Sie wird aus Kupfer (Cu-ETP) gefertigt und verbindet und hält Brühgruppe und Kessel.

Die Brühgruppe wird so thermisch mit dem Kessel synchronisiert und profitiert von der sehr gleichmäßigen Wärmeentwicklung des Kessels So ist die Temperaturversorgung sehr gleichmäßig und die Brühgruppe schwankt auch bei langer Betriebsdauer nur innerhalb ganz enger Grenzen.

Genau genommen ist die Kupfer-Wärmebrücke ein wichtiger Grund für die gute thermische Eignung.

Wie gleichmäßig es funktioniert, kann man an dieser Meßkurve gesehen (gemessen mit einem Scace-Meßeinsatz* an einem Prototypen). Trotz sehr enger Bezugfolge (jede Minute ein Bezug) sind die Bezüge in den Messungen fast deckungsgleich. Die Maschine kommt nicht so schnell an die Grenzen: auch bei intensiver Nutzung.

* Den Scace-Messeinsatz haben wir für die grobe Bestimmungen der Wärmetauscherlänge genutzt. Als die feststand, wurden mit eigenen Messeinheiten die genaue Länge festgelegt – auch unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Flussraten bei 1er- und 2er-Bezug. Messungen mit einem Scace-Messeinsatz werden bei Serienmaschinen andere bzw. unregelmäßigere Messkurven zeigen.

Hier die gefilmten Messungen (mit unseren eigenen Messeinheiten)  einer Serienmaschine mit 1,1 und 1,2 bar Kesselduck – jeweils mit dem 1er – und 2er-Sieb.
Trotz unterschiedlicher Flussrate, sind die Bezüge in den Messwerten sehr gleich.


Die Messungen wurden mit einem eigenen Messeinsatz im Kaffeemehl vorgenommen.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen